EquipNet, Inc. Leistungsbedingungen des Käufers

DIESE LEISTUNGSBEDINGUNGEN DES KÄUFERS (die „Bedingungen des Unternehmens") SIND BESTANDTEIL DER ALLGEMEINEN LEISTUNGSBEDINGUNGEN VON EQUIPNET, INC. (die „Allgemeinen Bedingungen") BZW. WERDEN IN SELBIGE INTEGRIERT, UND KONSTITUIEREN EINE RECHTLICHE VEREINBARUNG ZWISCHEN DER WIRTSCHAFTSEINHEIT, DIE SIE AUTORISIERT HAT, IN IHREM NAMEN ZU HANDELN (das „Unternehmen"), UND EQUIPNET, INC. („EquipNet"). DURCH DIE INANSPRUCHNAME DER EQUIPNET-DIENSTLEISTUNGEN (die „Dienstleistungen") FÜR DEN KAUF GEBRAUCHTER INDUSTRIE- UND TECHNOLOGIEAUSRÜSTUNG (die „Ausrüstung") STIMMT DAS UNTERNEHMEN SÄMTLICHEN BEDINGUNGEN UND KONDITIONEN DIESER BEDINGUNGEN DES KÄUFERS SOWIE DEN ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN (gemeinsam der „Vertrag") ZU.

Angebote:
Das Unternehmen kann ein Angebot für den Kauf ausgeschriebener Ausrüstung abgeben (ein „Gebot"). Jedes Gebot konstituiert ein gültiges und unwiderrufliches Angebot für den Kauf der Ausrüstung in Höhe des Gebots, bis das Listing entfernt wird oder ein Gebot vom Verkäufer abgelehnt wird (der „Verkaufszeitraum"). Ein Gebot kann nicht zurückgezogen werden, außer unter außergewöhnlichen Umständen (z. B. eindeutige Druckfehler), wie im alleinigen Ermessen von EquipNet bestimmt wird. Alle Gebote gelten in US-Dollar abgegeben, außer falls durch das Listing anderweitig vorgesehen, und ist Gegenstand der etwaigen Verkaufsbedingungen des Verkäufers. Hat das Unternehmen: (a) ein für den Verkäufer akzeptables Gebot abgegeben, oder (b) für bei einer Auktion zu veräußernde Ausrüstung das Höchstgebot zum oder über dem Mindestbetrag (falls vorhanden) abgegeben, und – für den Fall, dass Listings Gegenstand eines Mindestgebots sind – den Mindestpreis oder mehr geboten, dann ist das Gebot ein „Akzeptiertes Gebot" und das Unternehmen ist verpflichtet, die Transaktion im Einklang mit den Bedingungen des Listings oder der Auktion und/oder den etwaigen Verkaufsbedingungen des Verkäufers abzuschließen. EquipNet stellt dem Käufer der Ausrüstung zum Zeitpunkt des Verkaufs außerdem eine Kaufprämie in Rechnung, die als zusätzliche Gebühr auf das Ausrüstungsgebot aufgeschlagen wird.

JEDE AUSRÜSTUNG IST VOR DER FORMELLEN AKZEPTANZ DES VERKÄUFERS GEGENSTAND EINER ETWAIGEN INTERNEN WIEDERVERWENDUNG, EINER STORNIERUNG DES LISTINGS ODER EINER ANDERWEITIGEN VERÄUSSERUNG. DIE FORMELLE ANNAHME WIRD DURCH DEN EMPFANG EINER RECHNUNG, DIE ERFÜLLUNG DER BEDINGUNGEN SOWOHL DES VERKÄUFERS ALS AUCH DES UNTERNEHMENS UND DURCH DIE AUSFERTIGUNG SÄMTLICHER INTERNEN DOKUMENTATION, DIE VOM VERKÄUFER ZWECKS FREIGABE DER AUSRÜSTUNG BENÖTIGT WIRD, BELEGT. DAS UNTERNEHMEN SOLLTE SICH IN BEZUG AUF GEBOTE NICHT AUF SONSTIGE VERBALEN ODER SCHRIFTLICHEN FORMEN DER KOMMUNIKATION VERLASSEN, AUSSER ES EXISTIEREN SPEZIFISCHE VERKAUFSBEDINGUNGEN, DIE ANDERWEITIGE REGELUNGEN VORSEHEN.

Zahlung:
Die Bezahlung akzeptierter Angebote hat innerhalb von fünf (5) Kalendertagen nach Fakturierung des Kaufs durch das Unternehmen (im Interesse des Verkäufers) an EquipNet zu erfolgen, außer falls anderweitig vorgesehen. Alle Zahlungen sind per Überweisung, durch beglaubigten Scheck, Bankscheck, Firmenscheck mit Bankgarantie oder in anderen vereinbarten Zahlungsformen auszuführen. Der Versand von Ausrüstung erfolgt erst, nachdem die Zahlung, einschließlich sämtlicher etwaiger Gebühren oder geltenden Steuern, vollständig empfangen wurde. Sollte es das Unternehmen versäumen, seinen Kauf zu bezahlen, oder den Kauf in einer Form, die nicht ausdrücklich durch diesen Vertrag gestattet ist, stornieren, behält sich EquipNet das Recht vor, den Kauf zu stornieren und zusätzlich zu der dem Unternehmen berechneten Standardprovision von 16% eine Verwaltungsgebühr in Höhe von des akzeptierten Angebots in Rechnung zu stellen, und kann den Account des Unternehmens ohne vorherige Ankündigung sperren oder auflösen, und zwar zusätzlich zu jedweden sonstigen Rechtsmitteln, die EquipNet oder dem Verkäufer zur Verfügung stehen. Schlägt die Zahlung des Unternehmens aufgrund einer Rücküberweisung oder Ablehnung der Zahlung fehl, kann EquipNet zuzüglich zu den anderen, oben in diesem Paragraphen bezeichneten Gebühren und Provisionen eine Gebühr für retournierte Schecks in Höhe von 100,00 USD berechnen. Darüber hinaus entfallen auf bei Fälligkeit nicht erstattete Beträge Verzugszinsen zu einem Satz von eineinhalb Prozent (1,5%) je Monat oder zum höchsten gesetzlich zulässigen Satz, je nachdem welcher höher ist, berechnet ab dem ersten Tag, an dem eine Zahlung überfällig ist. Wird ein Betrag, wenn hierunter fällig, nicht erstattet, ist EquipNet berechtigt, die im Zusammenhang mit dem Inkasso des ausstehenden Betrags entstandenen Kosten und Auslagen (einschließlich und nicht beschränkt auf Kosten für Ermittlungen und Anwaltshonorare) gegenüber dem Unternehmen geltend zu machen.

Steuern:
Außer falls auf Ihrer Rechnung separat aufgeführt, obliegt dem Käufer die alleinige Verantwortung für alle geltenden Steuern im Zusammenhang mit seinem Kauf.

Richtlinie zur Abholung:
Die Abholung aller erworbenen Artikel ist für innerhalb von 15 Werktagen nach Eingang der Zahlung ZU TERMINIEREN, außer seitens EquipNet wurde eine spezifische, schriftliche Genehmigung zur Verlängerung dieser Frist erteilt. Hat das Unternehmen keine Vorkehrungen zur Abholung des Artikels innerhalb dieses Zeitraums getroffen, werden dem Unternehmen zusätzliche Lagergebühren in Rechnung gestellt, die vor Abholung des erworbenen Artikels zu entrichten sind. Ist die Planung zur Abholung des erworbenen Artikels innerhalb von 15 Werktagen nach Eingang der Zahlung nicht erfolgt, behält sich EquipNet außerdem das Recht vor, den Verkauf zu stornieren. Darüber hinaus behält sich EquipNet das Recht vor, sollten mit dem Verkäufer vorab nicht anderweitige schriftliche Vereinbarungen getroffen worden sein, den Verkauf zu stornieren, sollte der Artikel nicht innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Zahlung physisch vom Grundstück des Verkäufers entfernt worden sein. In einem solchen Fall betrachtet EquipNet die Ausrüstung als aufgegeben.

Veränderte Umstände nach Rechnungsstellung:
Werden in Rechnung gestellte Artikel vor der Abholung durch das Unternehmen entweder beschädigt oder gestohlen, sind verloren gegangen, anderweitig verändert oder werden als von den Listing-Informationen abweichend befunden, wird das Unternehmen nach Treu und Glauben mit dem Verkäufer eine Übereinkunft zu treffen versuchen, welche zur Zufriedenheit aller Parteien ausfällt. Kann eine solche Übereinkunft nicht getroffen werden und das Unternehmen lehnt die vom Verkäufer vorgeschlagene Lösung ab, wird der Verkäufer seine Rechnung bzw. jenen Teil der Rechnung, der sich auf den fraglichen Artikel bezieht, stornieren, und dem Unternehmen den betreffenden Betrag zurück erstatten. Der Verkäufer trägt keine Verantwortung für sonstige Ansprüche auf Ersatz des betreffenden Artikels, für entstandene Schäden oder angefallene Kosten.

Verlustrisiko:
Nach Übergang des Besitztitels an erworbener Ausrüstung an den Käufer, übernimmt der Käufer die uneingeschränkte Verantwortung für die Verlustrisiken. Der Übergang des Besitztitels erfolgt, sobald die Ausrüstung den Standort des Verkäufers verlässt, jedoch kann der Übergang früher erfolgen, falls der Kaufvertrag eines Verkäufers dies vorsieht. Ein Verlustrisiko kann aus Schäden durch Abtransport oder Verladung, Frachtschäden, Diebstahl oder verzögerter Lieferung resultieren. Typischerweise gibt es seitens der Spediteure oder Umzugsfirmen oder sonstiger Dienstleister, die zur Durchführung von Dienstleistungen verpflichtet werden, nur eine beschränkte Entschädigungsrichtlinie. Entschädigungen für von solchen Dienstleistern verursachte Schäden decken üblicherweise nicht den Gesamtwert der Ausrüstung, und die Entschädigung beschränkt sich häufig, außer bei Abschluss einer Zusatzversicherung, nur auf die Höhe der von ihnen empfangenen Vergütung. Käufer sollten ihre Verträge sorgfältig hinsichtlich der Haftung sämtlicher verpflichteter Dienstleister prüfen und sicherstellen, dass sie über hinreichenden Versicherungsschutz verfügen und/oder gewillt sein, das Verlustrisiko zu tragen.

Zusätzliche Dienstleistungen:
Käufer können EquipNets Dienstleistungen auch zur Koordinierung von Demontage, Montage, Verpackungsvorbereitung, Verladung und für den Versand sowie für Projektmanagement, Renovierung, Installation und/oder sonstige Services in Anspruch nehmen. Es obliegt der Verantwortung des Käufers, über hinreichenden Versicherungsschutz zu verfügen, um sein Eigentum vor jedweder Art von Verlust zu schützen. Verfügt das Unternehmen nicht über eine eigene Versicherung, um sich vor derartigen Risiken zu schützen, kann der Käufer EquipNet gegen Aufpreis um die Bereitstellung des entsprechenden Versicherungsschutzes ersuchen. Ohne den Erwerb einer speziellen Zusatzversicherung trägt der Käufer sämtliche Risiken im Zusammenhang mit der Ausrüstung, sobald der Besitztitel an den Käufer übergegangen ist.

Zusätzliche Bedingungen:
Vor dem Hintergrund, dass einige Ausrüstungsgegenstände nach US-Bundesgesetzen Ausfuhrbeschränkungen unterliegende Technologien („beschränkte Technologien") sein könnten, die nicht aus den USA ausgeführt werden dürfen, bestätigt das Unternehmen, dass der Verkäufer nicht der Exporteur des erworbenen Ausrüstungsgegenstands ist. Der Verkäufer gibt keine Zusicherungen oder Garantien in Bezug auf „beschränkte Technologien", und hat keine Untersuchungen unternommen, um einwandfrei festzustellen, welche Artikel, falls überhaupt, Ausfuhrbeschränkungen unterliegende Technologien sind. Der Verkäufer ist berechtigt, jeden Verkauf jederzeit zu stornieren, sollte er nach eigenem Ermessen feststellen, dass der Verkauf geltende US-Exportkontrollen oder ähnliche Gesetze verletzt oder verletzen könnte.

ALLE BEDINGUNGEN UND KONDITIONEN, DIE EINE TRANSAKTION LEITEN, GELTEN AUSSCHLIESSLICH ZWISCHEN MITGLIEDERN. DAS UNTERNEHMEN IST VERANTWORTLICH FÜR DIE VERIFIZIERUNG DER ECHTHEIT ODER EXAKTHEIT ALLER LISTING-INFORMATIONEN. DAS UNTERNEHMEN SOLLTE ALLE IN DEM LISTING ENTHALTENEN BEDINGUNGEN UND KONDITIONEN SOWIE DIE BEDINGUNGEN UND KONDITIONEN DES VERKÄUFERS SORGFÄLTIG PRÜFEN, UM FESTZUSTELLEN, OB DIE BEDINGUNGEN DEN ERFORDERNISSEN DES UNTERNEHMENS ENTSPRECHEN. ZWISCHEN DEM UNTERNEHMEN UND EQUIPMENT IST VEREINBART, DASS FÜR ALLE VERKÄUFE DIE BEDINGUNGEN „IM IST-ZUSAND", „AM GEGENWÄRTIGEN STANDORT" UND „MIT ALLEN MÄNGELN" GELTEN, UND DER EINZIGE REGRESSANSPRUCH DES UNTERNEHMENS BESTEHT GEGENÜBER DEM VERKÄUFER.


Limits of Liability: ALL TERMS AND CONDITIONS GOVERNING ANY TRANSACTION SHALL BE EXCLUSIVELY BETWEEN SELLERS and BUYERS. COMPANY IS RESPONSIBLE FOR VERIFYING THE TRUTH OR ACCURACY OF ALL LISTING INFORMATION. COMPANY SHOULD CAREFULLY REVIEW THE TERMS AND CONDITIONS CONTAINED IN THE LISTING AND THE SELLER'S SPECIFIC TERMS OF SALE IF APPLICABLE TO DETERMINE WHETHER THE TERMS MEET COMPANY'S NEEDS. ALL SALES ARE "AS IS", "WHERE IS", AND "WITH ALL FAULTS", AND COMPANY'S ONLY RECOURSE IS AGAINST THE SELLER.


COMPANY HEREBY ACKNOWLEDGES THAT EQUIPNET AND SELLER AND ITS AND THEIR RESPECTIVE OFFICERS, DIRECTORS, STOCKHOLDERS, AGENTS, SUBSIDIARIES AND EMPLOYEES ASSUME NO LIABILITY WITH RESPECT TO THE QUALITY OR QUANTITY OF EQUIPMENT SOLD OR OFFERED FOR SALE OR FOR ANY LOSS OR DAMAGE TO ANY EQUIPMENT DURING SHIPMENT. EQUIPNET WILL NOT BE RESPONSIBLE FOR ANY BREACH OF THE TERMS OF ANY TRANSACTION. TO THE MAXIMUM EXTENT PERMITTED BY APPLICABLE LAW, COMPANY HEREBY WAIVES, RELEASES AND DISCHARGES EQUIPNET AND SELLER (AND ITS AND THEIR RESPECTIVE OFFICERS, DIRECTORS, STOCKHOLDERS, AGENTS, SUBSIDIARIES AND EMPLOYEES) FROM ANY CLAIMS, LOSSES, DAMAGES AND EXPENSES, WHETHER DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, CONSEQUENTIAL OR PUNITIVE, OF EVERY KIND AND NATURE, KNOWN AND UNKNOWN, DISCLOSED AND UNDISCLOSED, ARISING OUT OF OR IN ANY WAY CONNECTED TO ANY TRANSACTION.